Auch ein Honorararzt verfügt über Kleiderschrank und Bett

In der Wohnung eines jeden Menschen, also auch in der eines Honorararztes, finden sich ein Bett und ein Kleiderschrank. Vielerorts wird davon ausgegangen, dass ein Honorararzt ein Gott in weiß ist. Er verbringt tagtäglich kleine oder auch mal große Wunder, aber dennoch ist er zu 100 Prozent ein Mensch. Und das wird spätestens durch den Blick in seine Wohnung sehr deutlich.

Denn wie jeder andere Mensch auch besitzt der Honorararzt neben vielen anderen Dingen, Möbelstücken und Accessoires auf jeden Fall einen Kleiderschrank und ein Bett. Denn diese sind für ihn, wie auch für jeden anderen Menschen, essentiell. Insbesondere ein so anstrengender Beruf wie der als Honorararzt bedarf eines gemütlichen Zuhauses, damit dieser sich nach seinem Arbeitstag entspannen und ausruhen kann, um am nächsten Tag für seine nächsten kleinen Wunder fit zu sein.

Das Bett und der Kleiderschrank eines Honorararztes
Das Bett, welches ein Honorararzt in seiner Wohnung stehen hat, wird sich kaum von den Betten in anderen Schlafzimmern unterscheiden. Der Kleiderschrank an sich wird auch keine großartigen Unterschiede aufweise, außer im Innern eventuell. Denn ein Honorararzt benötigt seine weißen Kittel, die er in seinem Kleiderschrank aufbewahren wird. So kann er jeden Morgen, wenn er aus dem Bett aufsteht, einen neuen frischen Kittel aus dem Kleiderschrank anziehen und seinem Beruf als Honorararzt in angemessener Kleidung nachgehen, um auch nach diesem Tag nach Hause zu kommen und sich in seinem Bett zu erholen. So spielen das Bett und vielleicht auch der Kleiderschrank für einen Honorararzt eine ganz andere Rolle als für viele andere Menschen.

Kommentar schreiben

XHTML: Sie können diese Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>